*

DER ZAUBER EINER ANDEREN WIRKLICHKEIT

Zeit: Donnerstag, 17.11.2016 um 20:00 Uhr

Ort: Terzo Mondo

Taverna, Galerie und Bühne
Grolmanstr. 28, 10623 Berlin
Tel.: 030 - 881 52 61

Veranstaltung im Rahmen der 27. Berliner Märchentage


Kurz gesagt:

Die alte Sage über die Wasserfee Melusine gestaltete Goethe zur Neuen Melusine um. Durch Grenzüberschreitungen entfaltet das Genie neue Seelendimensionen. Marcantée erzählt in musikalisch gegliederten Episoden, wie Menschenwelt und Zwergenwelt sich miteinander verstricken.

Zum Weiterlesen:

Melusine ist eigentlich eine Wasserfee, die ihr Heil nur in der Verbindung mit einem tugendhaften Ehrenmann finden kann, der sich ihr auf Treu und Glauben verschreibt. Eine tragische Geschichte, die die Gemüter der Menschen durch alle Zeitalter hindurch in ihren Seelentiefen berührt und erschüttert hat.

Inspiriert durch seine Liebesbeziehung zu Friedrike entwirft Goethe die neue Melusine, in spielerischer Variation wird aus der Wasserfee eine Zwergenprinzessin, ausgesandt in die Menschenwelt mit einem Zauberring, der ihr menschliche Größe verleiht, um das Zwergengeschlecht durch die Verbindung mit einem Ritter vor seinem Untergang zu retten.

Ein wandernder Abenteurer schlüpft in diese Ritterrolle, bezaubert von der geheimnisvollen Schönheit dieser Zwergenprinzessin.

Doch ein Geheimnis kann seine Zauberkraft nur entfalten, wenn es tugendhaft gehütet wird. Und ist ein Treuebruch auch mit schmerzhaften folgen verbunden, die Liebe heilt alle Wunden, schenkt dem reuevollen und sehnsüchtigen Gemüt Erlösung, es empfängt läuternde Einsicht durch Vergebung, sich selbst und anderen gegenüber. Was bleibt, sind die Erfahrungen, und wer aus seinen Erfahrungen zu lernen vermag, kann ein neuer Mensch werden.

Melusine gibt ihrem Geliebten und Auserwählten einen Wunderschlüssel in die Hand, der alle türen öffnet und zugleich so verschließt, daß kein anderer sie zu öffnen vermag.

Dieses Märchen steckt voller Lebensweisheit, verzaubert und bannt uns in seinem schicksalsträchtigen Lauf der Handlung, ermuntert uns, unsere Gedanken und Gefühle neu zu ordnen.

Marcantée trägt die Neue Melusine gefühlvoll und mit tiefsinn vor, als ob es gerade geschieht. Er untermalt seine in Episoden gegliederte Geschichte mit Klängen der Gitarre, Sansoula und Stimme.

Genießen Sie das in griechischer Gastfreundschaft mit Speisen und Getränken des Terzo Mondo. 


ab 14 Jahren

90 min, Eintritt: frei, Spenden erbeten, Voranmeldung erwünscht, Aufführung auf der Bühne in der Galerie, ca. 60 Plätze

Weitere Infos zum Veranstaltungsort: www.terzomondo.de

zurückFahrverbindung: U-Bahn und Busse Uhlandstraße/Ku-damm; S-Bahn und Bus Savignyplatz/Kantstraße.
 



 

Footer-Menu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail